Name: Vera Scheiner

Geburtsdatum: 27.10.1991

Nationalität: deutsch

Beruf: Marketink Assistentin

Hobby(s): Mountainbiken (Radfahren im Allgemeinen), Reisen, Backen/Kochen, Bouldern

HAICO seit: 2019

Warum HAICO Racing?

Auch hier bin ich persönlich von der Qualität des Ladens überzeugt und von der Expertise des Personals. Ebenfalls habe ich schon viele Trainings- und auch ein paar Rennkilometer zusammen mit Christopher bestritten. Liegt um die Ecke.

Wie bist du zum MTB/Radsport gekommen/wann?

Zu der Art bzw. Intensität wie ich das Radfahren jetzt betreibe, bin ich vor knapp 2 Jahren durch einen Besuch im Bikepark Bad Wildbad gekommen. Angefangen habe ich mit meinem Hardtail, mit dem ich zwei Radmarathons & eine Schönbuchtrophy bestritten habe – rein aus Interesse, ohne irgendwelche Ambitionen oder Training. Irgendwann im Herbst war ich dann in Bad Wildbad im Bikepark mit diesem Rad, was ich mir davor niemals hätte träumen lassen, und habe Spaß am befahren solcher Strecken gefunden…allerdings nicht mit dem Hardtail (zumindest auf Dauer). Daraufhin habe ich mir dann im Frühjahr ein gebrauchtes Fully (mein erstes) gekauft. Ein paar Monate später kam dann noch mein Downhill-Bike dazu und das alte Fully wurde durch eine Carbon Rennmaschine ersetzt.

Was liebst du am Mountainbiken?

Ich liebe es, während des Radfahrens zu 100% auf die Sache fokussiert zu sein. Bei keiner anderen Tätigkeit gelingt mir dies so gut, wie beim Radfahren (speziell beim Enduro & Downhill). Auch liebe ich es an der frischen Luft zu sein und genieße es die Gegend, in der ich bike kennenzulernen. Ich genieße es, viel Zeit auf dem Fahrrad mit meinen Freunden zu verbringen und finde es toll, dass es immer wieder neue Herausforderungen zu bewältigen gibt. Schön am Radfahren finde ich auch, dass man das Ganze so gestalten kann, wie man möchte. An manchen Tagen möchte ich das Rad eventuell nur als Fortbewegungsmittel nutzen und an anderen als richtiges Trainingsgerät. Auch die Geschwindigkeit ist etwas, was ich am Radfahren liebe.

Was magst du nicht am Radsport?

Kalte Füße im Winter und die Vorbereitung, wenn es mal wieder mit dem Downhiller irgendwo hin geht.

Ziele für die Saison?

Wieder an der Enduro One Serie teilzunehmen und bei den Rennen, bei denen ich an den Start gehe, immer eine Platzierung in den Top 10 und bei zwei Rennen Podiumsplätze einzufahren. Ebenfalls die Teilnahme an ca. zwei Trail-Trophys und natürlich die Teilnahme an so vielen Rennen, wie es mir möglich ist um meine Skills zu verbessern und noch mehr Rennerfahrung zu generieren.
Ziel ist es natürlich auch, die Saison ohne große Verletzung zu beenden und so fit, wie möglich zu starten.

Wie schöpfst du Motivation für das Training, für die Rennen?

Durch den Spaß an der Sache und die Freunde, mit denen ich immer unterwegs bin und dadurch, dass mein Freund und ich das gleiche Hobby teilen und meistens zusammen unterwegs sind. Motivierend wirkt für mich auch mein gutes Bike, das mich noch nie im Stich gelassen hat, die meist sehr, sehr coolen Strecken und natürlich die Aussicht auf ein „After-Trainings-Bier“.